Häufig gestellte Fragen

Was kostet das Laden?

Die Kosten für Ladevorgänge mit der Ladekarte Grüne Säule oder Grüne Säule App finden Sie hier.
Bei Benutzung der Grüne Säule App werden die Kosten vor Start des Ladevorgangs direkt in der App angezeigt.
Die Kosten für Ad-hoc-Ladungen finden Sie hier. Bei Start einer Ad-hoc-Ladung werden die Kosten auf der Ad-hoc-Website vor Start des Ladevorgangs angezeigt.
Kunden mit Ladekarte oder Lade-App anderer Anbieter laden zu den Konditionen ihres Anbieters.

Was kostet die Anmeldung über die Grüne Säule App?

Die Anmeldung über die App ist kostenlos. Sofern Sie zusätzlich eine Ladekarte bestellen, finden Sie hier die entsprechenden Kosten.

Warum gibt es unterschiedliche Kosten zwischen Normalladen und dem Schnellladen?

Das Laden mit höherer Geschwindigkeit/Energie erfordert die Bereitstellung einer robusteren Ladeinfrastruktur sowie wie höhere Anschlussleistungen. Die Installation und der Betrieb von Schnellladestationen sind weitaus kostenintensiver als bei Normallladesäulen.

Wer betreibt die Ladestationen Grüne Säule?

Die Ladestationen Grüne Säule werden von der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG (CSg) und der HEOS Object GmbH & Co. KG (HEOS) betrieben.

Wo kann ich mit der Ladekarte und der App Grüne Säule laden?

Mit der Grüne Säule App kann an allen unseren Stationen geladen werden. Durch Roaming-Kooperationen können Sie mit dieser auch an nahezu allen regionalen und vielen überregionalen öffentlichen Stationen geladen werden.


Kann ich auch mit einer Ladekarte oder Lade-App eines anderen Anbieters an den Ladestationen Grüne Säulen laden?

Ja, durch unsere Roaming-Verbindung auch Kunden vieler anderer Anbieter die Ladestationen Grüne Säule nutzen. Die jeweiligen Konditionen und Zugangsmöglichkeiten Ihrer Ladekarte bzw. Lade-App hängen von den Vertragsbedingungen bei Ihrem Anbieter ab.

Kann ich auch ohne vorheriger Registrierung bei der Grünen Säule die Ladestationen nutzen?

Auch Spontankunden ohne Ladevertrag können uneingeschränkt unsere Ladesäulen nutzen (sogenannte Ad-hoc-Ladung).

Wo kann ich eine Ladekarte bestellen?

Wenn Sie sich bereits über die Grüne Säule App registriert haben, können Sie direkt über die App eine Ladekarte bestellen. Wenn Sie die Grüne Säule App nicht nutzen möchten, dann bestellen Sie über das Formular hier Ihre Ladekarte.

Was mache ich, wenn ich meine Ladekarte verloren habe?

Sie können über unseren Kundenservice eine neue Karte bestellen (Bearbeitungsgebühr für die Ersatzkarte: 5,95 Euro). Die verlorene Ladekarte wird dann vom Kundenservice gesperrt, um eine unberechtigte Nutzung dieser Karte zu verhindern.

Werden die Grünen Säulen mit Ökostrom versorgt?

Ja, unsere Ladestationen werden zu 100 % mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt.

Können auch Gewerbekunden die Grüne Säule nutzen?

Ja, gewerbliche Kunden können auch einen Ladevertrag für die Grünen Säulen abschließen.

Wie starte und beende ich einen Ladevorgang?

Start und Beenden an der Normalladesäule (Mennekes) mit Ladekarte
1.    Schließen Sie den Stecker des Ladekabels am Fahrzeug an.
2.    Halten Sie die Ladekarte vor das Lesegerät unterhalb des Displays.
3.    Die Steckdose der Ladesäule wird nun entriegelt. Anschließend kann der Ladestecker mit der Ladesäule verbunden werden.
4.    Kontrollieren Sie den Start des Ladevorganges. Leuchtet die LED am Stecker grün, ist der Ladevorgang gestartet.
5.    Zum Beenden: Halten Sie Ihre Ladekarte an das Lesegerät und stecken Sie das Ladekabel vom Fahrzeug ab.
Hinweis: Auch das Aufsperren Ihres Fahrzeugs kann den Ladevorgang beenden.

Start und Beenden an der Normalladesäule (Mennekes) mit der App
1.    Schließen Sie den Stecker des Ladekabels am Fahrzeug an.
2.    Wählen Sie den Ladepunkt auf der Ladenstationskarte der App aus ODER scannen Sie den QR-Code an der Ladesäule mit der App (Menüpunkt „Direkt laden“ in der App).
3.    Drücken Sie den Button „Kostenpflichtig starten“, um den ausgewählten Ladepunkt zu entsperren. Nach erfolgreicher Autorisierung startet der Ladevorgang.
4.    Zum Beenden: Beenden Sie den Ladevorgang über die App und stecken Sie das Ladekabel vom Fahrzeug ab.
Hinweis: Auch das Aufsperren Ihres Fahrzeugs kann den Ladevorgang beenden.

Start und Beenden an der Schnellladesäule (ABB) mit Ladekarte
1.    Schließen Sie den Stecker des Ladekabels am Fahrzeug an.
2.    Wählen Sie den Steckertyp am Display aus und drücken Sie den Start-Button.
3.    Halten Sie die Ladekarte vor das Lesegerät unterhalb des Displays, um sich anzumelden.
4.    Kontrollieren Sie den Start des Ladevorganges.
5.    Zum Beenden: Drücken Sie am Display auf „Stopp“ und halten Sie wieder Ihre Ladekarte wieder Lesegerät. Ziehen Sie den Stecker ab und platzieren Sie diesen wieder in der Halterung.

Start und Beenden an der Schnellladesäule (ABB) mit der App
1.    Schließen Sie den Stecker des Ladekabels am Fahrzeug an.
2.    Wählen Sie den Ladepunkt auf der Ladestationskarte der App aus ODER scannen Sie den QR-Code an der Ladesäule mit der App (Menüpunkt „Direkt laden“ in der App).
3.    Drücken Sie den Button „Kostenpflichtig starten“, um den ausgewählten Ladepunkt zu entsperren. Nach erfolgreicher Autorisierung startet der Ladevorgang.
4.    Zum Beenden: Drücken Sie am Display auf „Stopp“ und beenden Sie den Ladevorgang über die App. Ziehen Sie den Stecker ab und platzieren Sie diesen wieder in der Halterung.
Hinweis: auch das Aufsperren des Fahrzeugs kann den Ladevorgang beenden.

Wie lange dauert ein Ladevorgang?

Die Dauer eines Ladevorgangs hängt vom aktuellen Ladestand und der Gesamtkapazität der verbauten Batterie, der verbauten Ladetechnik, der Art der Ladestation sowie der Art des verwendeten Ladekabels ab. Der schwächste Faktor in dieser Kette bestimmt, wie schnell das Elektrofahrzeug geladen wird. Grundsätzlich funktioniert das Laden am schnellsten mit Gleichstrom (DC). Zu Beginn geht das Laden meist schneller, d. h. manche Batterien können an einer DC-Ladestation in der ersten halben Stunde zu 80 % geladen werden, danach wird der Ladevorgang gedrosselt.

Kann das Ladekabel während des Ladens abgesteckt werden?

Nein, sofern Sie kein Notfallladekabel (Schuko) verwenden. Das Ladekabel ist während des Ladevorgangs am Ladepunkt und am Fahrzeug verriegelt. Der Stecker kann erst nach dem Beenden des Ladevorgangs am Ladepunkt oder durch Aufsperren bzw. Entriegeln am Fahrzeug gelöst werden.

Das Laden ist beendet und das Ladekabel lässt sich nicht lösen. Wie gehe ich vor?

1.    Prüfen Sie, ob das Beenden des Ladevorgangs funktioniert hat. Benutzen Sie erneut Ihre Ladekarte oder Lade-App zum Beenden des Vorgangs.
2.    Schließen Sie Ihr Fahrzeug noch einmal ab und wieder auf. Meist kann das Ladekabel an der Station abgezogen werden, sobald es vom Fahrzeug abgesteckt ist.
3.    Lässt sich das Ladekabel dennoch nicht lösen, erreichen Sie uns für weitere Unterstützung unter der Rufnummer 0172 3716838.

Der Ladevorgang startet nicht, obwohl das Ladekabel eingesteckt ist. Was kann ich machen?

Schließen Sie Ihr Fahrzeug ab und wieder auf. Stoppen Sie den Ladevorgang und ziehen Sie das Ladekabel heraus. Anschließend starten Sie den Ladevorgang noch einmal. Bitte achten Sie darauf, dass das Ladekabel vollständig eingesteckt ist und nicht zu straff hängt. Bei weiteren Problemen kontaktieren Sie uns unter der Rufnummer 0172 3716838.

Wo kann ich mich bei technischen Problemen melden?

Für Unterstützung bei technischen Problemen erreichen Sie uns unter der Rufnummer 0172 3716838.

Was ist Roaming?

Roaming sorgt dafür, dass Nutzer an möglichst vielen Ladestationen unterschiedlicher Betreiber ihr Fahrzeug laden können. Dazu vernetzen sich Ladeinfrastrukturbetreiber und Mobilitätsanbietern. Dadurch ist die Freischaltung von Ladevorgängen mit Ladekarten und Lade-Apps sowie die Abrechnung anbieterübergreifend möglich.

Wie erfolgen Abrechnung und Bezahlung der Ladevorgänge?

Bei der Registrierung über die Grüne Säule App hinterlegen Sie die gewünschte Bezahlmethode. Die Ladekosten werden von Ihrem Zahlungsmittel abgebucht. Sie verwenden ausschließlich eine Grüne Säule Ladekarte? Die Abrechnung Ihrer Ladevorgänge wird einmal monatlich per E-Mail zugeschickt. Die Bezahlung erfolgt bequem per SEPA-Lastschriftverfahren.Für Ad-hoc-Ladungen bieten wir die Direktzahlung vor Ort über Kreditkarte (Visa oder Mastercard) an. Bei Kunden anderer Anbieter erfolgt die Abrechnung und Bezahlung von Ladevorgängen an der Grünen Säule über deren Anbieter.